Umsetzung von parentu

parentu befindet sich zurzeit in der Einführungsphase. Ziel ist es, die App inhaltlich und technisch zu erweitern und einem breiten Publikum bekannt zu machen. 

 

Verschiedene Kantone, Gemeinden und Fachorganisationen haben sich bereits für eine parentu-Partnerschaft entschieden. Untenstehende Übersicht zeigt den aktuellen Stand auf. Zusätzlich kann in der Excel-Datei nachgeschaut werden, welche Gemeinden parentu bereits verwenden und über wen die parentu-Lizenz abgeschlossen wurde.

Download
Stand Umsetzung November 2018
20181210_Stand_Umsetzung_parentu_website
Microsoft Excel Tabelle 16.7 KB

Uns gefällt die App parentu, weil sie unsere Arbeit unterstützt...

Yvonne Ledergerber

 

Eltern- und Erwachsenenbildnerin, Suchtprävention Zürcher Unterland mit Femmes-Tische Standort

 

"Informationen für Eltern in verschiedenen Sprachen, rund um die Uhr zur Verfügung zu stellen entspricht dem Zeitgeist und gehört mit Sicherheit zum Gewinn unseres digitalisiertem Alltags. Die App schliesst hier eine wertvolle Lücke. Als Präventionsfachfrau unterstütze ich Eltern in ihrer anspruchsvollen Erziehungsaufgabe und empfehle die App gerne weiter."

 


Mina Najdl

 

Fachstelle Kind und Familie Aarau, Projektleiterin Bildungslandschaft Aarau/AG

 

"Parentu ist eine Antwort auf das veränderte Kommunikationsverhalten."

 


Doris Sfar

 

Bereichsleiterin Bundesamt für Wohnungswesen, Bund

 

"Diese Idee stützt das Zusammenleben in und um die Familie und leistet somit einen Beitrag zur Wohn- und Lebensqualität."

 


Martine Scholer

 

Expertin Primokiz,  Bern/BE

 

"Der Mehrwert von parentu ist, dass bereits übersetzte Inhalte aus bestehenden Broschüren genutzt und zielgruppengerecht vertrieben werden können. Die Nutzung von Apps ist für junge Eltern selbstverständlich und entlastet alle vor herumliegenden Broschüren."

 


Patrik Degiacomi

 

Stadtrat, Vorsteher Departement Bildung Gesellschaft Kultur, Chur/GR

 

"Viele Eltern informieren sich heute über elektronische Kanäle, wobei es oft zufällig ist, wie gute Informationen gefunden werden. Eine einheitliche, von wesentlichen Organisationen getragene App, kann die Qualität der Informationen wesentlich steigern. Ausserdem kann sie Eltern auf regionale Beratungsstellen und Unterstützung hinweisen."

 


Timna Tal

 

ehemalige Leiterin Begegnungszentrum Cultibo, Stadt Olten/SO

 

"Parentu schafft in der digitalen Welt einen Raum für das Wohl unserer Kinder."

 

Marcus Nauer

 

Leiter SozialBeratungs-Zentrum Region Entlebuch, Wolhusen und Ruswil/LU

 

"Parentu unterstützt die Integration der Familien mit Migrationshintergrund."

 


Regula Amgarten

 

Geschäftsleiterin Chinderhuis Nidwalden, Verein für familien- und schulergänzende Kinderbetreuung 

 

"Die App ist genial: Sie ermöglicht in unserem hektischen Alltag über einfache Wege an Informationen zu gelangen, deckt verschiedene Anspruchsgruppen ab und kommt am Ende den Kindern zugute."

 


Sabina Ruff

 

Bereichsleiterin soziokulturelle und sozialraumorientierte Stadtentwicklung, Frauenfeld/TG

 

"Digitale Medien haben schon längst im Alltagsverhalten von Eltern Einzug gehalten. Ein qualitativ hochstehendes Angebot in diesem Bereich ist notwendig und unterstützt die gesunde Entwicklung der Kleinsten von Anfang an."

 


Hamit Zeqiri

 

Geschäftsführer FABIA Fachstelle für die Beratung und Integration von Ausländerinnen und Ausländern im Kanton Luzern, Präsident Schweizerische Konferenz der Fachstellen für Integration KoFI

 

"Zeitgemässe Kommunikationswege erleichtern den Zugang zu Familien."

 


Daniela Kielburger

 

Mitarbeiterin Tagesschule, Gemeinde Erlach/BE

 

"Mit dieser App könnten wir Eltern erreichen, die ihre Kinder nicht persönlich in unserer Tagesschule abholen. Dies dient der guten Zusammenarbeit und kommt somit auch den Kindern zugute."

 


Edyta Buser

 

Selbständige Tagesmutter, Präsidentin Elternrat, Grenchen/SO

 

"In meiner Funktion als selbständige Tagesmutter sehe ich täglich die Probleme mit welchen die Eltern zu kämpfen haben. Oft werden von mir Ratschläge bei der Abholung der Kinder erwartet. Die App kann den Eltern die Unsicherheiten etwas nehmen."

 

Rosa Plattner

 

Leiterin Fachstelle Mütter- und Väterberatung Ostschweiz (MVBO), Geschäftsführerin Ostschweizer Verein für das Kind (OVK)

 

"Apps sind heute DAS Medium der jungen Eltern - es ist deshalb nur richtig und wichtig, dieses Medium für wirklich wichtige Informationen rund um das Aufwachsen der Kinder mit einzubeziehen."

 


Lucienne Renaud

 

Leiterin FeB, Recht und Politik, Gemeinde Reinach/BL

 

"Gute und zeitgemässe Idee, die hoffentlich auch jene Eltern erreicht, die sich bislang wenig Gedanken um diese Fragen machen."

 


Roman Brügger

 

Schulleiter Schule Meierhöfli, Emmen/LU, Projektleiter Bildungslandschaft Meierhöfli

 

"Die App ist ein aktueller Ansatz um die Zusammenarbeit mit Eltern zu verbessern."

 


Lucia Villiger

 

Deutschkursleiterin, Gemeinde Fällanden/ZH

 

"Die Deutschlernenden in meinen Kursen, viele davon junge Mütter, würden sehr von diesem Angebot profitieren. So wie sie ihr Smartphone als Wörterbuch benützen, ist es für sie auch für viele andere Themen ein unverzichtbares Informationsmedium. Ich freue mich, ihnen die App empfehlen zu können."

 


Christine Walser

 

Erwachsenenbildnerin GordonFamilientraining, Biel/BE

 

"Die Themeninhalte erachte ich als sehr relevant für alle Eltern und ihre Kinder. Ausserdem gefällt mir besonders die Niederschwelligkeit der App, sowie die bereits vorhandenen und noch geplanten Übersetzungen in die diversen Familiensprachen. Sie ermöglichen den Zugang zu den Informationen bereits vor dem Eintritt in die Schulzeit für alle, was die Chancengleichheit erhöht."

 


Barbara Etienne

 

Leiterin Gesundheitsförderung und Integration, Kanton Nidwalden

 

"Die App liefert den Eltern automatisch und unkompliziert Informationen zu Erziehung."